7. WocheD - Aria

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Inhalt > D- Wurf > Welpentagebuch

Welpentagebuch

7. Woche

7.Woche

Seit Sonntag üben wir das Kommando „Sitz“ und die schnellen Erfolge haben uns sehr überrascht. Die Welpen sind sehr clever und sie üben sehr gerne. Es ist so witzig, wenn ich einen bestimmten Welpen zum Sitzen auffordere und plötzlich sitzen fast alle. (siehe Video mit Valerie) Koda und Dante kennen jetzt schon eindeutig ihren Namen, wenn ich oder Valerie sie rufen. (Ruft sie mein Sohn, ist das anders) Lola, Camillo, Shiva, Briosche, Baki und Donut wissen es manchmal. Eventuell könnten diese Unterschiede auch an der Persönlichkeit liegen.

Ihre gemeinsamen Spiele sind schon sehr wild und manchmal sehr laut. Am aktivsten sind sie am Morgen und ab dem frühen Abend. Tagsüber haben sie in dieser, für einen Eurasier wirklich heißen Woche viel geschlafen.

Die Wasserschüsseln sind immer sehr schnell leer, die Pritschlerin Lola und der Pritschler Koda strampeln regelmäßig das Wasser aus der Schüssel.

Diese Woche haben wir mit jedem Welpen und Aria eine kleine Ausfahrt mit dem Auto gemacht. Aria saß auf der Rückbank mit Valerie und zwischen beiden jeweils ein Welpe. Dante, Baki, Koda und Shiva haben keinen Laut von sich gegeben und sind ganz cool gelegen. Die anderen sind auch ruhig gelegen, haben aber ein bisschen winseln müssen. Wir haben natürlich vermieden, dass sie beim Fenster rausschauen, obwohl Briosche sehr neugierig war. Außer Winseln ist aber nichts passiert.

 
 

Lola ist nicht mehr wählerisch bei ihrer Schuhauswahl, auch die anderen lieben es unsere Schuhe zu beknabbern und zu verschleppen. Ich spreche natürlich nur von Haus und Gartenschuhen, denn Straßenschuhe könnten aufgrund der eventuell mitgebrachten Krankheitserreger gefährlich werden.

Ich habe diesmal keine Namen mehr zu den Fotos geschrieben, weil ich glaube ihr erkennt eure Welpen schon. Bei den schwarz-marken Welpen könnte es doch manchmal schwer sein sie auf den Fotos zu unterscheiden. Camillo hat gar keine, Donut kleine und Lola die breitesten und längsten braunen Abzeichen oberhalb der Augen. Donuts Gesicht ist runder, als das von Lola.

Es wird auch zunehmend schwieriger ein Video von den Welpen zu machen, denn wenn sie mich entdecken, kommen sie zu mir und stürzen sich aufs Handy.

 
 

Noch ein paar Worte zur Kastration für die zukünftigen Rüdenbesitzer, denn die beiden Hündinnen, Lola und Donut haben höchstwahrscheinlich das große Glück, selbst einmal Welpen zu bekommen. Eine Kastration sollte nur gemacht werden, wenn diese medizinisch indiziert ist. Indikationen sind hormonabhängige Hoden- und Perinealtumore, Kryptorchismus oder eine massive Vergrößerung der Prostata, die den Harn und Kotabsatz stark beeinträchtigt (ältere Rüden). Eine Kastration kann nicht rückgängig gemacht werden. Durch den extrem verminderten Testosteronspiegel verändert sich das Verhalten des Hundes, er wird unsicher oder sogar ängstlich. Er verliert seine Power, wird ev. lustlos. Es steigen die Risiken für andere Erkrankungen wie etwa eine Schilddrüsenunterfunktion. Das Fell wird wieder zum Babyfell und gerade beim Eurasier ist das sehr auffällig. Viele kastrierte Rüden nehmen an Gewicht zu. Der veränderte Geruch des Hundes kann zu Problemen mit Artgenossen führen. Eine weitere Nebenwirkung der Kastration kann die Inkontinenz sein, die auch für den Hund selbst, mit seinem hervorragenden Geruchsinn ein großes Problem darstellt.

Ausreichende Beschäftigung des Hundes und geduldige, konsequente Erziehung sind sehr wichtig und werden euch gut durch die „Flegelmonate“ kommen lassen. Habt ihr Fragen zur Erziehung, stehe ich natürlich immer sehr gerne zur Verfügung.

In einer Woche kommen die meisten Welpen bereits zu ihren lieben neuen Besitzern. Es sind wundervolle Plätze und trotzdem werden wir schon jetzt ein bisschen wehmütig. Ich bin froh, dass Carisi noch keine Ahnung davon hat, denn sie ist andauernd bei den Welpen hat so viel Spaß mit Ihnen. Daher ist sie auch sooft auf den Fotos und Videos. Auch für Aria wird es wieder schwer…

 
 
 
 
 
 
 
 
 

8. Woche

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü